Skip to main content

Lifestyle

12. Januar 2022

Was ist Heimat?

Wie denken Menschen unserer Region über das Thema "Heimat"?

Von Marie Bender

(Foto: Tobias Germer)

Justus Kanter, 25 Jahre alt, Braunschweig
„Ich habe mir vor dieser Ausgabe wenig Gedanken gemacht, was für mich Heimat ist. Es lässt sich auch jetzt noch schwer sagen, was ich damit verbinde, da es so viel mehr als nur die Definition eines Wohnorts ist. Wenn ich meine Familie und Freunde um mich habe, mich angekommen und glücklich fühle – so würde ich Heimat beschreiben.“

(Foto: Stéphanie Wobst)

Stéphanie Wobst, 25 Jahre alt, Braunschweig
„Als Kind war Heimat für mich der Ort, an dem ich aufgewachsen und groß geworden bin. Mittlerweile verbinde ich mit dem Wort mehr als nur ein Land, eine Stadt oder ein Dorf. Es ist ein ganz bestimmtes Gefühl, welches sich nur schwer beschreiben lässt. Es ist eine Mischung aus Sicherheit, Geborgenheit und Vertrautheit. Man hat das Gefühl, die Welt ist unbeständig und verändert sich stetig, aber das Gefühl von Heimat bleibt immer gleich.“

(Foto: Björn Schulz)

Björn Schulz, 33 Jahre alt, Salzgitter
„Für mich ist Heimat ein Ort der Ruhe. Ein Ort an den ich immer wieder hin zurück möchte, wo ich mit offenen Armen empfangen werde und so sein kann wie ich bin. Das Gefühl ist nicht wirklich ortsgebunden und kann sich im Laufe des Lebens öfter mal ändern.“

(Foto: Susanne Bender)

Gisela Bätz, 80 Jahre alt, Wolfenbüttel
„Wo meine Freunde sind und Familie, das ist für mich Heimat.“

(Foto: Linda Plumeier)

Lena Werneburg, 24 Jahre alt, Salzgitter
„Heimat ist für mich kein Ort. Heimat ist für mich ein Gefühl. Das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Das Gefühl von Entspannung und Vertrautheit. Ich fühle mich heimisch bei meinen Freunden und meiner Familie. Bei Menschen, die mir guttun und mich inspirieren. Dieses Gefühl ist unabhängig vom Standort. Ob ich mich heimisch fühle, entscheide ich für mich selbst."

(Foto: Susanne Bender)

Sabine Vattersen, 62 Jahre alt, Wolfenbüttel
„Für mich ist Heimat, da wo man ganz lange verwurzelt ist. Man fühlt sich in seiner Umgebung wohl – man hat eine tolle Familie, nette Freunde und ist, wenn man jemanden braucht, nicht alleine. Das ist einfach Heimat.“

(Foto: Susanne Bender)

Hans Georg Bender, 61 Jahre alt, Wolfenbüttel
„Für mich ist Heimat der Ort, an dem ich geboren und aufgewachsen bin und mit meiner Familie auch heute noch lebe.“

(Foto: Peter Helm)

Merle Helm, 19 Jahre alt, Wolfenbüttel
„Heimat ist für mich ein Ort der Sicherheit. Ich kann dort so sein und mich so fühlen wie ich will. Das ist für mich keine örtliche Position, sondern eher ein Gefühl der Verbundenheit mit Familie und Freunden, unabhängig davon, an welchem Ort man sich gerade lokal befindet. Ich finde, man sollte die Heimat immer mit etwas Positivem assoziieren, sodass man hier die Geborgenheit findet, die man braucht.“

Mehr aus dieser Rubrik





Zur Startseite